Softwarearchitekt/Softwarearchitektin (m/w/d)

Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (Job via XING.com)

📍 Düsseldorf
💰 54,000–76,000 € gross/year
📑 Permanent contract
⏱ Full time
🖥 IT & Tech
💼 Entry

Industry

Public Services, Organization

Tasks

  • Leitung von Entwicklungsteams unter Nutzung agiler Methoden (v.a. Scrum)
  • Verantwortliches Konzeptionieren und Fortentwickeln von IT-Anwendungen
  • Planung und Steuerung der Entwicklung
  • Erhebung kriminalfachlicher IT-Bedarfe und Requirements Engineering

Hard skills

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik (Diplom/Master)
  • Mehrjährige praktische Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung
  • Erfahrung in der Leitung von Entwicklungsteams, idealerweise unter Nutzung agiler Methoden
  • Erfahrung im Umgang mit Tools zur Projektsteuerung (z.B. Jira, YouTrack, etc.)
  • Nachgewiesene Kenntnisse in agilen Methoden
  • Gute Programmierkenntnisse (z.B. Java, Python, etc.)
  • Fachkenntnisse über Verordnungen und Normen der Barrierefreiheit und Gebrauchstauglichkeit (z.B. BITV 2.0 / EN 301 549 / WCAG, DIN ISO 9241)
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohe Leistungsbereitschaft
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Hohe soziale Kompetenz
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeit
  • Sehr gute Teamfähigkeit
  • Delegationsfähigkeit

Benefits

  • Aufgabenvielfalt
  • Sinnvolle gesellschaftlich relevante Tätigkeit
  • Gute Fortbildungsmöglichkeiten
  • Ein modernes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitmodelle
  • Kostenlose Parkplätze
  • Behördliches Gesundheitsmanagement
  • Gute ÖPNV Anbindung
  • Gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf
  • Jobsicherheit
  • Teilzeitbeschäftigung möglich
  • Förderung der beruflichen Entwicklung von Frauen
  • Eltern-Kind-Büro
  • Kinderferienbetreuung
  • Unterstützung bei der Kinderbetreuung durch BUK-Familienservice
  • Berücksichtigung von Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität
  • Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX erwünscht
Not interesting
Apply
Saved