IT-Sicherheits- / Netzwerkadministrator*in (m/w/d)

Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft

📍 Berlin
🏡 Partially Remote
📑 Permanent contract
⏱ Full time
🖥 IT & Tech
💼 Professional

Industry

Education, Training
Science & Research

Tasks

  • Betrieb der Firewall-Systeme inklusive Installation, Konfi­guration, Administra­tion, Monitoring, Service, Dokumentation etc.
  • Betrieb der VPN-Systeme inklusive Installation, Konfi­guration, Adminis­tration, Monitoring, Service, Dokumentation etc.
  • Betrieb der Schwachstellenscanner inklusive Installa­tion, Konfi­guration, Adminis­tration, Monitoring, Service, Doku­mentation etc.
  • Unterstützung des normalen Netzwerkbetriebs inklusive Helpdesk und Ruf­bereitschaft (mit Zulage)
  • Betrieb und Unterstützung von netzwerk­nahen Diensten auf Basis von Linux
  • Planung, Gestaltung, Optimierung sowie Weiterentwicklung von vorhandenen und neuen IT‑Sicher­heits­systemen
  • Projektarbeit zu IT-Sicherheits- / Netzwerksystemen
  • Mitarbeit in Gremien bzw. Teilnahme an Veranstaltungen mit Bezug zu IT‑Sicher­heits- / Netz­werk­themen
  • Kontinuierliche Weiterbildung und Überblick der Ent­wicklungen zu IT‑Sicher­heits- / Netz­werk­themen

Hard skills

  • Sehr gute Ausbildung im IT-Bereich, im Idealfall ein abgeschlossenes Studium oder eine ver­gleich­bare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich IT-Sicherheitssysteme (Firewall, Netzwerk, VPN etc.)
  • Schulungen und Zertifizierungen im Bereich IT-Sicherheitssysteme (bzw. angrenzende Bereiche) sind von Vorteil
  • Erfahrungen in der Skript-Programmierung und/oder Linux sind ebenfalls von Vorteil
  • Sehr guter Überblick aktueller IT-Sicherheits­technologien, Trends und Lösungen
  • Gute bis sehr gute Kenntnisse in Netzwerkinfrastrukturen
  • Hohes Interesse an und Bereitschaft zur regelmäßigen Weiterbildung zu IT-Sicherheits- / Netz­werks­systemen
  • Analytische, selbstständige Arbeitsweise (auch im Team) und bereichs- bzw. ein­richtungs­über­greifende Sichtweise
  • Fließende Kenntnisse der deutschen und gute bis sehr gute Kenntnisse der engli­schen Sprache
  • Die Tätigkeit erfordert zudem viel Organisationsgeschick, ein hohes Maß an Service­orientierung, pro­aktives und kunden­orientiertes Handeln sowie Begeisterung für neue inno­vative Techno­logien inklusive kontinuier­liche Weiterbildung.

Benefits

  • Ein abwechslungsreiches und eigenverantwortliches Aufgabengebiet mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem international renommierten Umfeld der Spitzenforschung. Darüber hinaus stellen wir Ihnen einen topmodernen und flexiblen Arbeitsplatz, ausgestattet mit der aktuellsten Technik, im grünen Stadtteil Dahlem zur Verfügung. Vervollständigt wird dies durch einen Zuschuss zum ÖPNV und eine Regelung zum mobilen Arbeiten. Eine umfangreiche Einarbeitung wird Ihnen den Einstieg in unser kleines und dynamisches Team erleichtern. Ein großes Weiterbildungsangebot bietet Ihnen regelmäßig die Möglichkeit, technologisch nachhaltig auf dem neuesten Stand zu bleiben. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit allen entsprechenden (Sozial-)Leistungen je nach Qualifikation und Erfahrung bis zur Entgeltgruppe 12 (TVöD Bund).
  • Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
  • Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.
  • Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Das Gemeinsame Netzwerkzentrum (GNZ) am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n

IT-Sicherheits- / Netzwerkadministrator*in (m/w/d)

in Vollzeit (39 Stunden / Woche).

Das Gemeinsame Netzwerkzentrum in Berlin übernimmt die grundlegende Versorgung von Netzwerk, Back-up, Storage und IT-Security für die Berliner und Brandenburger Max-Planck-Einrichtungen. Damit wird die IT-Grundlage für die Wissenschaftler*innen in der Max-Planck-Gesellschaft in der Region gelegt.

Um die Forschung optimal zu unterstützen, soll der*die IT-Sicherheits- / Netzwerkadministrator*in ein adäquates und verlässliches Niveau an IT-Sicherheit innerhalb ausgewählter Max-Planck-Einrichtungen in der Region erreichen bzw. festigen. Die folgenden Aufgaben beziehen sich jeweils auf beteiligte Einrichtungen im GNZ-Verbund.

Additional Links

Not interesting
Apply
Saved