Fachbereichsleitung „Soziales, Gesundheit, Bildung und Integration“ (m/w/d)

Ennepe-Ruhr-Kreis - Der Landrat -

📍 Schwelm bei Wuppertal
🏡 Partially Remote
📑 Permanent contract
⏱ Full time
⏱ Part time
💼 Professional
💼 Lead

Industry

Public Services, Organization

Tasks

  • Personalführung und Leitungstätigkeiten
  • Vertretung des Fachbereiches nach innen und außen
  • Strategische Vorgaben und Koordination bedeutsamer Angelegenheiten des Fachbereiches
  • Mitwirkung bei der strategischen Ausrichtung der Gesamtverwaltung
  • Ein professioneller Umgang mit Politik und Verbänden auf Kreis- und überregionaler Ebene, eine vertrauensvolle Mitarbeit in Fach- und Kreisausschüssen und die Teilnahme an Kreistagssitzungen gehören ebenso zum Aufgabengebiet der Fachbereichsleitung wie die Kooperation mit den kreisangehörigen Städten.
  • Die Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Verwaltungsleitung, den anderen Fachbereichsleitungen, den Beschäftigten, der Gleichstellungsbeauftragten, dem Personalrat sowie Bürger*innen wird vorausgesetzt.
  • In dieser exponierten Managementfunktion der Fachbereichsleitung verantworten Sie die Führung von etwa 315 Beschäftigten.

Hard skills

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, im Verwaltungsdienst (ehemals höherer nichttechnischer Dienst)
  • oder
  • das zweite juristische Staatsexamen oder ein anderweitig abgeschlossenes wissenschaftliches Fach-/Hochschulstudium (Universitätsdiplom, Master) in Verbindung mit einer mindestens fünfjährigen Tätigkeit auf einer nichttechnischen Stelle in der öffentlichen Verwaltung
  • jeweils in Verbindung mit vier Jahren Führungstätigkeit in den letzten sechs Jahren, sowie mindestens einer Position der Entgeltgruppe 13 TVöD oder Besoldungsgruppe A14 LBesG NRW
  • oder
  • ein anderweitig abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium (Diplom, Bachelor) in Verbindung mit einer mindestens zehnjährigen Tätigkeit auf einer nichttechnischen Stelle in der öffentlichen Verwaltung in Verbindung mit sechs Jahren Führungstätigkeit in den letzten acht Jahren, sowie mindestens einer Position der Entgeltgruppe 13 TVöD oder der Besoldungsgruppe A14 LBesG NRW.
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich der inhaltlichen Themenfelder des Fachbereichs.
  • Auf persönlicher Ebene sollten Sie durch ein hohes Maß an Diplomatie und Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, ein dynamisches Auftreten und ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten überzeugen. Analytisch-konzeptionelle Fähigkeiten sind dabei ebenso unabdingbar wie eine starke Umsetzungsorientierung.

Benefits

  • Eingruppierung: Besoldungsgruppe B 2 LBesG NRW bzw. Entgeltgruppe 15 TVöD-V zzgl. außertarifliche Zulage
  • Umfang der Arbeitszeit: Vollzeit (39 bzw. 41 Wochenstunden) in Vertrauensarbeitszeit. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen.
  • Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Beschäftigten eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Wir bieten unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an, wie z. B. Teilzeitarbeit und/oder Telearbeit bzw. mobile Arbeit.
  • Die Tätigkeit setzt die Wahrnehmung regelmäßiger politisch bedingter Termine, die auch in den Abendstunden stattfinden, voraus. Darüber hinaus ist die Arbeitszeit flexibel gestaltbar.

Der Ennepe-Ruhr-Kreis mit seinen 9 Städten und ca. 320.000 Einwohnern liegt eingebettet zwischen Ennepe und Ruhr strategisch günstig in unmittelbarer Nähe zu Ruhrgebiet, Bergischem Land und Sauerland. Neben attraktiven Standortbedingungen für die Wirtschaft, insbesondere im Gesundheitssektor bietet der Kreis vielfältige weitere Angebote. Dabei definiert sich die Kreisverwaltung als Dienstleister für Gemeinden, Unternehmen und Bürger*innen.

In der Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises ist zum 01.10.2024 die Position der

Fachbereichsleitung
„Soziales, Gesundheit, Bildung und Integration“
(m/w/d)

zu besetzen.

Der Fachbereich umfasst die Abteilungen „Dienstleistungen im Sozial- und Gesundheitswesen“, „Soziales – Gesundheits-, Sozial- und Pflegeplanung“, „Gesundheitsdienste für Kinder und Jugendliche“, „Ärztlicher und sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsschutz“ und „Bildung und Integration“. Änderungen des Zuschnitts des Fachbereiches bleiben vorbehalten.

Contact Person

Liska Schröder

Not interesting
Apply
Saved